Anleitung zum Messer schärfen

Stumpfe Messer wieder richtig scharf zu bekommen, ist gar nicht so schwierig.

Neben den altbekannten Wetzstäben sind auch Durchziehschärfer sehr beliebt. Top Ergebnisse und langanhaltende Schärfe lassen sich jedoch nur mit einem richtigen Schleifstein erzielen. Eine Auswahlhilfe dazu finden Sie hier.

Wie benutzt man einen Schleifstein?

Mithilfe eines Schleifsteins können auch völlig stumpfe Messer rasiermesserscharf werden. Die Benutzung erfordert zwar etwas Übung, ist aber für jeden schnell erlernbar.

Ablauf:

  • Den Schleifstein für 1-2 Minuten in ein Wasserbad legen
  • Stein auf eine Anti-Rutsch Unterlage legen, oder in einen Halter einspannen
  • Messer im Winkel von ca. 15 Grad auflegen und in einer Scheibenwischer oder 8-förmigen Bewegung , mit nur leichtem Druck, über den Schleifstein führen
  • Sobald sich ein leichter Grat (fühlbarer Überstand) an der Schneide gebildet hat, Messer umdrehen und die andere Seite ebenso schleifen

Abziehen auf einem Lederriemen

Nachdem ein Messer auf einem Schleifstein geschärft wurde, muss der entstandene Schleifgrat entfernt werden. Dafür eignet sich sehr gut ein Lederriemen, der optimalerweise mit einer speziellen Schleifpaste vorbehandelt sein sollte. Solche Leder gibt es auch schon fertig.

Ablauf:

  • Den Lederriemen auf eine stabile, gerade Fläche auflegen
  • Das Messer leicht angewinkelt, entgegen der Schnittrichtung über den Riemen ziehen
  • Auf beiden Seiten durchführen, bis kein Grat mehr fühlbar ist

Kommentare sind geschlossen.

  • 02042